Facebook Analyse

Facebook-Analyse 2021: So erfolgreich sind Deutschlands Landtagsfraktionen

Facebook ist nach wie vor der Platzhirsch unter den Social Media-Kanälen - auch wenn Instagram oder Tiktok in der Beliebhteit mittlerweile stärker steigen. NIcht zuletzt die aktuelle ARD/ZDF-Onlinestudie 2021 zeigt: An die Nutzungszahlen von Facebook kommt in Deutschland weiter kein anderes soziales Netzwerk heran. Wir haben uns deshalb erneut die Erfolgsbilanz der deutschen Landtagsfraktionen auf Facebook angeschaut - unsere letzte Analyse der Facebook-Performance der Fraktionen liegt schon ein Jahr zurück. Betrachtungszeitraum ist die Zeit vom 1. Juli bis zum 30. September 2021. 

Die Landtagsfraktionen und ihre Fans auf Facebook

Was zeigt unsere Analyse? Die AfD-Fraktionen nehmen alle Spitzenplätze ein hinsichtlich der Followerschaft. Mit 36.129 Fans steht die NRW-Fraktion auf Platz 1, gefolgt von Sachsen auf Platz 2 (34.596 Fans) und Sachsen-Anhalt auf Platz 3. Sie haben seit unserer letzten Analyse im vergangenen Jahr mit je mindestens + 25 Prozent neuen Fans auch das größte Wachstum zu verbuchen: Die Landtagsfraktionen der AfD in NRW und Sachsen wuchsen absolut um +6.900 Fans, in Sachsen-Anhalt waren es +6.200 Fans. Auf den Plätzen 4 bis 7 folgen die AfD-Fraktionen Thüringen, Brandenburg, Berlin und Hamburg. Erst an achter Stelle ist die CSU-Fraktion im Bayerischen Landtag zu finden mit 17.538 Fans, womit sie knapp vor der CDU-Fraktion Hamburg mit 16.965 Fans liegt. Auf Platz 10 folgt die CDU Hessen, die ihr Profil seit unserer letzten Analyse nun gemeinsam mit der Landtagsfraktion gemeinsam führt. Die anderen Parteien schaffen es erneut nicht in die Spitzengruppe: Stärkste Fraktion der Linkspartei bleibt im Vergleich mit unserer Analyse aus dem Jahr 2020 Die Linke Thüringen (13.000 Fans), die das Profil allerdings gemeinsam mit der Thüringer Landespartei führt. Bei den Sozialdemokraten liegen die Hessen mit 12.000 Fans weiter vorn  auch hier handelt es sich um ein gemeinsames Profil von Landesverband und Fraktion. Verhältnismäßig erfolgreich ist auch die Fraktion der Freien Wähler Bayern: Sie hatten im Untersuchungszeitram 7.490 Fans .Bei den liberalen Landtagsfraktionen liegt auch in diesem Jahr die nordrhein-westfälische FDP-Fraktion auf Platz 1 mit 6.800 Fans an der Spitze. Ihr folgt unmittelbar die followerstärkste grüne Fraktion mit der Hamburger Bürgerschaftsfraktion (6.500 Fans). 

Landtagsfraktionen mit den meisten Followern auf Facebook

Die aktivsten Facebook-Profile der Landtagsfraktionen

Mit über 350 Posts im Betrachtungszeitraum liegt die AfD-Fraktion im Bayerischen Landtag vorne, gefolgt von der AfD-Fraktion im Abgeordnetenhaus Berlin (206 Posts) und der AfD-Fraktion Nordrhein-Westfalen sowie der Bayerischen Landtagsfraktion der Freien Wähler, die sich beide mit 185 Posts den dritten Platz teilen    die Fraktion der Freien Wähler in Bayern hat im Vergleich mit unserer letzten Analyse damit ihr Engagement um etwa die Hälfte reduziert. Auf Platz 5 folgt die AfD-Fraktion Sachsen. Die hessische CDU-Fraktion auf Platz 6 dieser Kategorie betreibt den aktivsten Kanal aller Christdemokraten (166 Posts). Ihr folgt mit 164 Posts die aktivste grüne Landtagsfraktion. Bei den Sozialdemokraten liegt die SPD-Fraktion Mecklenburg-Vorpommern (148 Posts) vorne, während die Freien Demokraten auf Platz 24 mit der FDP im Landtag in Nordrhein-Westfalen (89 Posts) ihre aktivste Fraktion stellen. Das heißt: Häufiges Posten ist keine Garantie auf einen Spitzenplatz bei der Followerschaft, wohl aber eine gute Chance: AfD-Fraktion Sachsen und NRW haben absolut das größte Wachstum, der aktivste Politik-Kanal der AfD-Fraktion Bayern schafft es, sich vom Mittelfeld in Richtung Top 10 zu arbeiten. 

Aktivste Landtagsfraktionen auf Facebook

Die Landtagsfraktionen mit den meisten Reaktionen

Unter den Top 10-Fraktionen mit den meisten Reaktionen auf ihre Beiträge befinden sich gleich neun AfD-Landtagsfraktionen. Als Reaktionen zählen sowohl Gefällt mir-Angaben sowie Kommentare und Shares. Nur die CDU-Landtagsfraktion Hessen (34.430 Reaktionen) schafft es auf Platz 10, hier teilen sich Partei und Fraktion ein Facebook-Profil. Angeführt wird die Liste  wie bereits bei unserer Analyse 2020  von der AfD-Fraktion NRW (306.738 Reaktionen) und der AfD-Fraktion Sachsen (260.381 Reaktionen), denen die AfD-Fraktion im Bayerischen Landtag mit ebenfalls einer sechsstelligen Anzahl an Reaktionen (154.607 Reaktionen) folgt: Die hohe Aktivität der AfD-Fraktion Bayern zeigt sich auch hier. Nur 18 Landtagsfraktionen überspringen die Marke von 10.000 Reaktionen, während der Rest deutlich darunter bleibt.

Landtagsfraktionen mit den meisten Reaktionen auf Facebook

 

Top 20-Posts der Landtagsfraktionen und das Erfolgsgeheimnis der AfD

Von den 20 Posts mit den meisten Reaktionen sind allesamt von Fraktionen der AfD: Eine Liste der Top-20-Posts auf Facebook haben wir hier als PDF zusammengestellt. Was aber ist der Grund für den Erfolg der AfD im Vergleich mit allen anderen Landtagsfraktionen?

Grund Nummer 1 ist, dass sie wie keine andere Partei auf Wut und Empörung setzt. Beides sind Emotionen, die der Facebook-Algorithmus besonders honoriert - wie im Herbst 2021 Facebook-Whistleblower und Datenwissenschaftlerin Frances Haugen vor dem US-Kongress offenlegte. Laut Haugen spitze der Konzern den Algorithmus auf eine Emotion zu: Wut. Ihre Forschung bestätige, dass es am einfachsten sei, Menschen mit dieser Emotion zu inspirieren. Die wachsende Interaktion führe wiederum zu längeren Nutzungszeiten der Plattform. Dies deckt sich mit dem Fazit unserer Instagram-Analyse: Denn positive Emotionalität zu erreichen und einen Begeisterungssturm auszulösen ist im täglichen Politikgeschäft ungleich schwerer als Wut und Empörung. 

Wer nicht nur auf den Algorithmus vertrauen mag, kann seine Performance aber auch durch Werbung auf einzelne Beiträge oder auch als Fanwerbung steigern. Eine stichprobenartige Analyse in der Facebook-Werbeanzeigenbibliothek zeigt, dass die Landtagsfraktionen das Instrument eher verhalten einsetzen, was der parlamentarischen Sommerpause, aber womöglich auch dem Bundestagswahlkampf geschuldet sein mag. Interessanterweise ist aber mit der AfD-Fraktion NRW auch die erfolgreichste Landtagsfraktion im Untersuchungszeitraum unter den Werbetreibenden. Darüber hinaus können Bots und Fake-Profile die Viralität der Beiträge antreiben - dazu mehr im folgenden Unterpunkt.  

Doch der große Erfolg der AfD-Fraktionen scheint nicht nur an der algorithmus-tauglichen Contentstrategie zu liegen: Regelmäßig wird vermutet (siehe z.B. die Untersuchung des Medienwissenschaftlers Trevor Davis 2019), dass die AfD-Aktiven auf Bots setze, um die Viralität der Beiträge anzutreiben. In der Tat werden Beiträge der AfD untypischerweise von ein und demselben Nutzer mehrfach geteilt. Auch scheint das einizige Ziel dieser Accounts, die häufig kaum oder gar keine Facebook-Freunde haben, im Stunden- oder gar Minuten-Takt AfD-genehme Botschaften zu teilen. Auffällig: Diese Accounts erhalten in aller Regel selbst fast keine Likes oder Reaktionen auf diese Beiträge - die soziale Interaktionen sind aber für die allermeisten Nutzer der Grund, etwas auf Facebook mitzuteilen. Eine Nutzung von Bots oder aber die manuelle Bedienung einer ganzen Armada von Fake-Accounts ist damit in jedem Fall plausibel. Die hohe Zahl an Reaktionen auf AfD-Beiträge wie auch letztlich ihre Fans ist damit unter einem gewissen Vorbehalt zu sehen. 

Stand: 23.11.2021

Weiterlesen: