SEO-Check der Websites deutscher Politiker:innen

SEO-Check: So sichtbar sind Politikerinnen und Politiker bei Google

Wie sichtbar sind deutsche Politiker:innen über Google? In unserem SEO-Check haben wir die Websites aller MdBs unter die Lupe genommen – und kommen zu überraschenden Ergebnissen.
 
Politik ist auf Vermittlung angewiesen. Insbesondere für die Abgeordneten des Deutschen Bundestages (MdBs) gilt: Als Vertreterinnen und Vertreter des Volkes müssen sie regelmäßig über ihre politischen Standpunkte, Entscheidungen und Meinungen berichten und informieren. Die Möglichkeiten, um als Politiker sichtbar zu werden, sind vielfältig. Neben TV- und Event-Auftritten stellt vor allem das Internet für viele MdBs ein wichtiges Tool dar, um potenzielle Wähler:innen zu erreichen. Zusätzlich zu Social Media-Kanälen bietet auch die eigene Website die Möglichkeit, eigene Inhalte zu veröffentlichen und zu verbreiten. Doch wer erreicht mit seiner Website eigentlich die meisten Menschen? Wer erzielt die größte Sichtbarkeit?
SEO-Check: Sichtbarkeit deutscher Politiker:innen auf Google
 
Im Rahmen eines MdB-Website-Checks wurde die organische Sichtbarkeit aller Abgeordneten des Deutschen Bundestages untersucht und in einem Ranking festgehalten. Im Vordergrund der Analyse standen dabei die Top10-Keyword-Rankings – unter der Ausgangsfrage: Wer erzielt mit seiner Website die meisten Rankings auf Seite 1 bei Google?
 

SEO-Check: Christian Lindner ist sichtbarster Politiker bei Google

Mit 533 Keyword-Rankings auf Seite 1 bei Google ist Christian Lindner (FDP) der große Gewinner des MdB-Website-Checks. Seine Website erzielt sowohl gute Sichtbarkeiten rund um seine Person und Position als FDP Vorsitzender, als auch für themenspezifische Inhalte wie „liberale Politik“ oder „FDP Corona Maßnahmen“. Es folgen mit einigem Abstand Sarah Wagenknecht (DIE LINKE) und Lars Klingbeil (SPD) im Ranking auf den Plätzen zwei und drei. Auch die diesjährigen Kanzlerkandidatinnen und -kandidaten erreichen Platzierungen in den Top20, wenngleich sie längst nicht so sichtbar sind, wie man vielleicht hätte vermuten können. Die Top20 des MdB-Website-Rankings in der Übersicht sind:


Top 20-MdB-SEO-Ranking

1. Christian Lindner
2. Sahra Wagenknecht
3. Lars Klingbeil
4. Reinhard Brandl
5. Annalena Baerbock
6. Matthias Gastel
7. Mario Czaja
8. Karl Lauterbach
9. Friedrich Merz
10. Armin Laschet
11. Monika Grütters
12. Anja Karliczek
13. Jens Spahn
14. Wolfgang Schäuble
15. Hubertus Heil
16. Olaf Scholz
17. Katja Kipping
18. Cem Özdemir
19. Rolf Mützenich
20. Ralph Brinkhaus
SEO-Check: Sichtbarkeit von Websites bei Google
 
Interessant ist: Während die meisten Websites gute Keyword-Rankings rund um die Person des Abgeordneten erzielen, sind inhaltliche oder themenspezifische Rankings fast gar nicht zu finden. Ausnahmen bilden die Abgeordneten Reinhard Brandl (CSU, Rang vier), Matthias Gastel (Bündnis 90/Die Grünen, Rang sechs) und Mario Czaja (CDU, Rang sieben). Ihre Websites landen im Rankingvergleich weit vorne und erzielen außerdem einige interessante Keyword-Rankings zu Schwerpunkt- oder Wahlkreisthemen. 
 

SEO-Check: Dafür ranken Brandl, Gastel & Czaja

Doch machen wir es konkret: Wofür ranken die drei genannten MdBs bei Google? Reinhard Brandl ist besonders gut für Themen sichtbar, die seinen eigenen Wahlkreis in Bayern betreffen: Ob lokale Events, Veranstaltungen oder einzelne Gemeindebezirke – der bayerische Abgeordnete erzielt zu vielen bürgernahen Themen Spitzenrankings. Auch zu Informationen rund um Corona-Schnelltests vor Ort wird seine Website in Google gefunden. Mit 327 Keyword-Rankings gehört Brandl nicht nur zu den sichtbarsten Politiker:innen seiner Heimatregion – er ist zugleich der sichtbarste Politiker der Unionsfraktion. Zum Vergleich: Die Website eines durchschnittlichen Bundestagsabgeordneten kommt gerade einmal auf 31 Keyword-Rankings in den Google-Top-10.
 
Matthias Gastel von Bündnis 90/Die Grünen ist Mitglied im Ausschuss für Verkehr und digitale Infrastruktur sowie Sprecher seiner Partei für Bahnpolitik. Letztere ist sein absolutes Schwerpunktthema. Passend dazu erzielt seine Website viele gute Keyword-Rankings rund um das Thema Bahnfahren und Verkehr.
 
Mario Czaja aus Berlin ist vor allem für kommunale Themen seines Wahlkreises Marzahn-Hellersdorf in Google sichtbar. Auf seiner Website geht es zum Beispiel in aller Ausführlichkeit um die örtliche Freidbad-Sanierung. Das scheint auch offline gut anzukommen. Bei der Bundestagswahl 2021 konnte er den Wahlkreis erstmalig seit 20 Jahren vor der Abgeordneten Petra Pau von Die Linke gewinnen.
 
Content-Erarbeitung für Website am Laptop

Fazit vom SEO-Check: Content ist wichtig

Auch im Jahr 2022 gilt: Guter Content ist essenziell. Nur wer seine Inhalte nutzer- und suchmaschinenfreundlich aufbereitet, hat auch die Möglichkeit, im Netz gefunden und wahrgenommen zu werden. Für viele Politiker:innen liegt in der eigenen Website die einmalige Chance der Politikvermittlung: Einerseits können sie ihre politischen Positionen, Überzeugungen und Gedanken dort ausführlich darstellen. Andererseits können sie einen digitalen Draht zu ihrem Wahlkreis herstellen und ihre potenziellen Wähler:innen nachhaltig informieren, überzeugen und begeistern.
 

Stand: 12.01.2022

Weiterlesen: