Social Media-Analyse

Tellonym, Tik Tok oder Snapchat: Kann Facebook bald dicht machen?

Wir haben uns gefragt, welche Social-Media-Kanäle und Messenger "diese jungen Leute" eigentlich heutzutage nutzen, wie häufig sie aktiv sind und wofür sie Soziale Netzwerke überhaupt verwenden. Dafür haben wir ausnahmsweise keine großen Datenmengen bewegt, sondern selbst eine Stichprobe gemacht - und 32 Jugendliche im Alter von 13 bis 18 Jahren befragt. Diese - natürlich nicht repräsentativen - Ergebnisse bestätigen, was viele bereits vermuten: An die Stelle von Facebook treten Soziale Kanäle wie TellonymSnapchat und Tik Tok.

Wir haben uns gefragt, welche Social-Media-Kanäle und Messenger "diese jungen Leute" eigentlich heutzutage nutzen, wie häufig sie aktiv sind und wofür sie Soziale Netzwerke überhaupt verwenden. Dafür haben wir ausnahmsweise keine großen Datenmengen bewegt, sondern im Januar 2020 selbst eine Stichprobe gemacht - und 32 Jugendliche im Alter von 13 bis 18 Jahren aus unserem Umfeld befragt. Diese - natürlich nicht repräsentativen - Ergebnisse bestätigen, was viele bereits vermuten: An die Stelle von Facebook treten Soziale Kanäle wie TellonymSnapchat und Tik Tok.
 

Wie aktiv sind Jugendliche 2020 in Sozialen Netzwerken? 

Aus der Umfrage zum Nutzerverhalten Jugendlicher geht deutlich hervor, dass die große Mehrheit der Befragten in Sozialen Medien aktiv sind: Sie laden selbst Inhalte hoch und interagieren mit anderen Nutzern. Lediglich zwei Jugendliche gaben an, dass sie inaktiv sind. Sie nehmen also nur eine Beobachterrolle ein und erstellen selbst keinen eigenen Content. 

Social-Media-Nutzung

Welche Social-Media-Kanäle nutzen junge Menschen am liebsten?

Die Befragung ergab, dass Instagram, Youtube, Snapchat und TikTok sowohl am meisten verwendet werden als auch am beliebtesten sind. Der Social-News-Aggregator Reddit wird zwar gern, aber eher selten genutzt. Auffällig ist, dass die bereits länger bestehenden Sozialen Netzwerke Facebook und Twitter zum Schlusslicht auf der Beliebtheitsskala gehören. Eine naheligende Interpretation ist, dass die Jugendlichen eine Affinität zu "moderneren" Sozialen Netzwerken haben und gern neue Plattformen ausprobieren. Die Gründe, warum Instagram und Youtube wiederum so häufig verwendet werden und am beliebtsten sind, liegen wohl in der angebotenen Content-Vielfältigkeit und Abwechslung dieser Medien: Die Inhalte der Top 4 der am liebsten genutzten Sozialen Netzwerke bieten ein nahezu grenzenloses Spiel mit Bild- und Videomaterial an. Das könnte erklären, warum Plattformen wie beispielsweise Wattpad, Twitter und Facebook, bei denen (noch) die statische, schriftliche Kommunikation im Vordergrund stehen, bei den Befragten wniger beliebt sind. 

Beliebte Social-Media-Kanäle

Am häufigsten genutzte Social-Media-Kanäle

Im Zeitalter von Fake News: Wo suchen Jugendliche nach Informationen? 

Ein weiteres Thema der Umfrage war die Suche nach Informationen. Es zeigt sich, dass für Jugendliche bei der Informationsbeschaffung neben Google auch Youtube als Suchmaschine immer relevanter wird: Aus dem vermeintlichen Unterhaltungskanal scheint in Informationsmedium zu werden.