Podcast Aufnahme Anleitung

Anleitung: 10 Tipps und Tricks für Deine Podcast-Aufnahme

Podcasts werden immer beliebter. Ob Gesundheit, Comedy oder Politik: Eine Welt ohne Podcasts können wir uns kaum noch vorstellen. In Deutschland hat letztes Jahr circa jeder Fünfte einen Podcast gehört. Der Markt wächst stetig – jetzt ist also ein guter Zeitpunkt, selbst aktiv zu werden. Du hast ein Thema für Dich gefunden und einen Redaktionsplan für Deinen Podcast aufgestellt? Dann kann es losgehen. Wir haben Dir hier auf Grundlage unserer Erfahrungen eine Anleitung mit 10 Tipps und Tricks erstellt, wie Deine Podcast-Aufnahme garantiert ein Erfolg wird.

Anleitung Podcast-Aufnahme: 10 Tipps für Deinen Podcast

Die gute Nachricht: Grundsätzlich kann jede und jeder einen Podcast aufnehmen. Für die Aufnahme musst Du Dir kein Tonstudio einrichten oder mieten. Du brauchst auch kein teures professionelles Equipment. Aber damit die Qualität stimmt und Deine künftigen Hörerinnen und Hörer bestens unterhalten werden, halte Dich an diese kurze Anleitung für eine optimale Podcast-Aufnahme.

Technisches Setup für Deine Podcast-Aufnahme

1. Bei einem Podcast steht die Stimme im Vordergrund. Daher ist das Wichtigste für die Aufnahme das Mikrofon. Wenn Du selbst keine Podcast-Ausrüstung, wie z.B. ein Stand-Mikrofon zur Verfügung hast, empfehlen wir eine Aufnahme über eine Sprachnotizen-Funktion auf dem Smartphone. Auf dem iPhone ist die App "Sprachmemos" standardmäßig installiert. Auch bei vielen anderen Modellen ist in der Regel eine Diktiergerät-App vorinstalliert. Keine App vorhanden? Dann lade Dir im Appstore ganz einfach eine entsprechende Anwendung herunter. 

2. Wenn Du ein Tablet hast, empfehlen wir dies zum Ablesen Deiner Stichpunkte, damit Du nicht klicken oder umblättern musst. Im besten Fall ist das Tablet direkt vor Dir positioniert oder Du hältst das Tablet so, dass Du immer noch gerade ins Mikrofon sprechen kannst. Alternativ kannst Du Dir natürlich auch Notizzettel aufhängen oder Dir Dein Konzept ausdrucken. 

3. Wenn Du gemeinsam mit einer weiteren Person einen Podcast aufnehmen willst, empfehlen wir Euch bei der Aufnahme am Laptop, pro Person ein Mikro zu verwenden. Bei der Aufnahme mit dem Handy wählst Du erst die Diktierapp auf dem Handy aus und kannst dann ein externes Mikro anschließen. Dafür müsst Ihr je nach Modell einen Adapter nutzen (z.B. 3,5 mm Klinkenstecker zu USB-C für Android oder 3,5 mm Klinkenstecker zu Lightning für iPhone).

4. Wähle für die Aufnahme einen Innenraum, der möglichst klein und leise ist: Je kleiner der Raum, desto weniger Hall entsteht und desto voller ist Deine Stimme. Nimm Deinen Podcast idealerweise nicht direkt vor einer Wand auf, um den Hall zu minimieren. Auch Stoffe wie Vorhänge oder Teppiche helfen Dir dabei, den Hall zu verringern. 

Podcast Aufnahme

Haltung bewahren

5. Achte bei Deiner Aufnahme auf die richtige Position: Kopf, Rücken und Hals solltest Du möglichst gerade halten – das ist für die Stimmbänder am angenehmsten. Um die Luft anzuwärmen und die Stimmbänder zu befeuchten, hilft es übrigens, durch die Nase zu atmen. Wenn Du mit einem Partner bzw. einer Partnerin einen Podcast aufnimmst, empfehlen wir Euch, gegenüber zu sitzen mit mindestens einen Meter Abstand voneinander. 

6. Nimm für die Aufnahme eine feste Position ein, behalte diese bei und bewege Dich während der Aufnahme möglichst wenig. Halte einen festen Abstand zum Mikrofon ein: Sorge dafür, dass das Mikro dicht genug an Deinem Mund ist, ohne dass Du es bei der Aufnahme berühren musst. Nutze hierzu z.B. ein Handy-Tischstativ oder einen Stapel Bücher. 

Störungen bei Deiner Aufnahme vermeiden

7. Führe eine Testaufnahme von mindestens 30 Sekunden vor der eigentlichen Aufnahme durch und prüfe, ob die Höhe der Lautstärke stimmt und ob Störgeräusche auftreten. Grundsätzlich gilt: Nimm den Ton lieber zu laut als zu leise auf. Nachträgliches Herunterregeln ist im Nachgang immer noch möglich.

8. Schalte alle Geräte (Handy, Tablet etc.), die Störgeräusche erzeugen könnten, auf stumm. Achte zudem auf störende Umgebungsgeräusche wie Verkehrslärm oder Stimmengewirr, diese gilt es möglichst zu vermeiden. Sollten während der Aufnahme dennoch Störgeräusche auftreten, die den Ton spürbar beeinträchtigen, nimm den Abschnitt am besten neu auf.

Podcast Aufnahme

Versprochen? Kein Problem!

9. Wenn Du Dich versprechen solltest, mache ein lautes Geräusch (In die Hände klatschen oder laut "Versprecher" sagen). Dann können wir die Stelle leichter finden und herausschneiden. Beginne dann bitte noch einmal beim vorangegangenen Satz bzw. Absatz. 

10. Sprichst Du mehrere Kapitel ein, speichere diese jeweils als einzelne Aufnahmen ab. 

Weitere Tipps für eine gute Podcast-Aufnahme

Zuerst einmal solltest Du vor und während der Aufnahme genug trinken. Du verhinderst so, dass Dein Mund beim Sprechen trocken wird und stellst sicher, dass Deine Stimme weiter angenehm klingt. Versuche auch, nicht zu räuspern: Falls Du den Reflex verspüren solltest, probiere zu schlucken. Bevor Du anfängst, kann es außerdem helfen einen Moment zu lächeln und Lippen und Zunge hin und her zu bewegen. So lockerst Du Deine Gesichtsmuskulatur und kannst entspannter länger reden. 

Wir empfehlen Dir, Uhren, Armreifen, Ketten oder andere Dinge, die zum Beispiel beim Gestikulieren Geräusche machen könnten, zu entfernen. So kann sich der Zuhörer voll und ganz auf den Inhalt Deines Podcasts konzentrieren. Außerdem läufst Du dann selbst nicht Gefahr, durch unnötige Ablenkung den roten Faden zu verlieren. 

Fühlst Du Dich bereit für Deine erste Folge? Bleibe einfach möglichst entspannt und denk dran: Übung macht den Meister! Du hast noch Fragen? Dann melde Dich bei uns, wir helfen Dir gern. Kontaktiere einfach unseren Kundenservice per Mail an service@universum.com oder telefonisch: 030-9599802-41

 

Stand: 07.10.2021

Weiterlesen: